Willkommen auf meiner Homepage

 

 

    

                                                                    Die Little Lions Bande Weihnachten 2017

 

Auf dem Foto präsentieren sich 5 Generationen selektiver Mopszucht auf Gesundheit, Charakter und Rassetyp. Der Mut, der Frohsinn und der Instinkt dieser kleinen Kobolde sind unbeschreiblich. Sie haben mich mit Haut und Haaren in ihren Bann gezogen und werden mich bis an mein Lebensende nicht mehr loslassen.

 

 

    

      2016

    

     2014

             Wie kommt eigentlich ein normaler Mensch zu einem Mops?

  

                                        

         

Sind das nicht die kleinen dicken Tiere, die Promis und einsame alte Mütterchen gerne in lustige Kleidchen stecken, wenn sie sich ins Cafe´ begeben, um das Hündchen dort mit Sahne vollzustopfen?

 

Ich hatte mir, ehrlich gesagt, nie ernsthaft Gedanken über die Rasse gemacht. Der Mops tauchte bei mir nur ab und zu mal auf, wenn zum wiederholten Male ein neunmalkluger Hundekenner meinen English Bulldog als Mops bezeichnete.

 

       Aber ich kann Ihnen nun sagen: Ein Mops kommt, ob man will oder nicht! 

 

                                          

 

Eines Tages taucht er ganz unverhofft auf und es dauert gar nicht lange und man ist ihm hoffnungslos verfallen.

Und aus einem Mops kann dann ganz schnell ein ganzes Mopsrudel werden! 

Ich bin der größte Fan meiner Mopsbande: sie sind temperamentvoll, blitzgescheit, immer gut drauf und zu jeder Schandtat bereit. Was lag da näher, als meiner Zucht den Namen:

 

     

                                            Little Lions ...

zu geben.

 

 

Noch ein paar Informationen zu Beginn:

In meiner Zucht lege ich besonderen Wert auf die Gesundheit meiner Hunde. Sie werden auf HD und Keilwirbel geröngt und PL untersucht. Bei meinen Enkelmöpschen ist auch die Luftröhre geröngt. Ich bemühe mich, durch Erfahrungsaustausch immer wieder dazu zu lernen und werde, falls nötig, auch noch weitere Untersuchungen durchführen lassen.

Meine Urenkel, die beiden H-erzchen (H-Wurf), sind inzwischen auch auf nekrotisierende Meningoenzephalitis oder auch Pug Dog Enzephalitis, kurz PDE genannt, untersucht. Das Ergebnis für beide lautet: Genotyp N/N, also frei.  

Ebenso habe ich meinen Rüden Nightlong od Wilmy und Little Lions feel fine Frohlinde testen lassen, sie sind beide ebenfalls Genotyp N/N. Ich bin sehr glücklich über die Ergebnisse, denn diese erbliche Autoimunerkrankung führt, wenn sie ausbricht, immer zum Tode des betroffenen Mopses.

(Mehr Informationen über PDE und zur Mopsgesundheit allgemein gibt es auf der Seite "Meine Zucht/Gedanken zur Zucht".)

Inzwischen ist wieder viel Zeit vergangen und mein UrUr-Enkel Mops "Little Lions moments with Mattis" ist als Deckrüde in meine Zucht eingestiegen. Er wurde zum ersten mal bei Feragen at. auf folgende Erbkrankheiten getestet:

May-Hegglin Anomalie (MHA)

Degenerative Myelopathie (DM)

Hyperurikosurie (HUU)

Progressive Retinaatrophie (PRA-PRCD)

Pyruvatkinase Defizienz, Mops Typ (PK)

von Willebrand Typ 1 (vWD1)

(Mehr Informationen über diese Erbkrankheiten gibt es auf der Seite: "Meine Zucht/Gedanken zur Zucht")

Sollte ich noch einmal eine Hündin in die Zucht nehmen, so wird sie vorher ebenfalls auf diese Erbkrankheiten getestet werden.

 

Gesundheit ist wichtig, allerdings möchte ich keinesfalls auf den Mopstyp verzichten. Für mich ist ein Mops nicht nur fit, sondern auch klein, rund und kompakt, von fröhlichem und unerschrockenem Wesen, langlebig, fruchtbar und instinktsicher.

 

                                  

                                                              Little Lions feel fine Frohlinde

 

Lernen Sie meine Mopstruppe kennen und freuen Sie sich mit mir über die zahlreichen Abenteuer, die wir fast wöchentlich erleben.

 

Und wenn Sie mehr über uns wissen möchten, dann rufen Sie doch einfach an: 02266-2163.

Sie können auch eine Email an Thelen1@web.de schicken.

Oder Sie kommen einfach mal vorbei und lernen uns persönlich kennen. Melden Sie sich aber bitte vorher an, damit auch jemand zu Hause ist.

Ich freue mich, Sie kennen zu lernen und die Mopsbande ist schon ganz wild darauf.